Was ist Bajutsu

Bogenschießen auf dem Pferd

Bajutsu (Ba= japanisch für Pferd, Jutsu = japanisch für Kunst) bildete im Feudalen Japan zusammen mit Kenjutsu (Ken = japanisch für Schwert) und Kyujutsu (Kyu = japanisch für Boden) die Basis der Ausbildung aller reitenden Samurai.

Yoseikan Bajutsu ist eine moderne Form dieser alten Kunst und umfasst fast alle Disziplinen des Yoseikan Budo, hoch zu Ross. Schwertkampf zu Pferd, Lanzenwurf zu Pferd, Bogenschießen zu Pferd sind nur einige der Faceten.

Die Yoseikan Budo Vereine Auer und Bozen bietet Bajutsu Kurse für alle Yoseikan Budo Athleten aller Vereine der Accademia Italiana Yoseikan Budo. Reiten zu können ist keine notwendige Voraussetzung.

Was bringt Bajutsu für Yoseikan Budokas

Beim Bogenschießen auf dem Boden

Nicht jeder der Bajutsu trainiert muß sich ein Pferd anschaffen. Das Bajutsu Training dient in erster Linie der Erweiterung der persönlichen Erfahrungen und der Verbesserung des eigenen Yoseikan Budos.

Das Pferd fügt dem Yoseikan Budo Training einige weitere Komponenten hinzu:

  • die Distanz und das Timing sind nicht nur vom Athleten sondern auch vom Pferd abhängig
  • der Athlet muß bei jeder Technik Rücksicht auf das Pferd nehmen
  • Verbesserung der Arbeit von Ober und Unterkörper
  • das Zusammenspiel der Energien

Daher ist das Bajutsu Training vor allem(aber nicht nur) für erfahrene Athleten interessant,  die aus gewohnten Bahnen ausbrechen und sich neuen Erfahrungen stellen wollen, um das eigene Yoseikan zu verbessern und auf dem „Do“ weiterzukommen.

 

Yoseikan Budo mit Pfeil,Bogen und Speer auf dem Pferd